Regionalbudget -was ist das?

Zur Unterstützung von bürgerlichem Engagement, für Vereine und Gruppierungen, für gute Ideen und zur Umsetzung von Bürger- Wünschen stellt das Amt für Ländliche Entwicklung Oberbayern den ILE- Verbünden ein Budget zur Verfügung.

Im Jahr 2021 wurden über 77.000€ für Kleinprojekte in der Region an Projektträger ausbezahlt. Damit konnten wir zusammen Projekte mit interkommunalem Hintergrund realisieren, zum Beispiel einen Sitzplatz an einem Radlweg oder eine Mobile Verpflegungshütte für den Burschenverein Allershausen.

Eckdaten:

  • Projektkosten netto mindestens 500€, max. 20.000€
  • Förderhöhe max. 10.000€
  • Eigenanteil des Trägers des Projektes 20% -- Vorfinanzierung der gesamten Kosten nötig!
  • Abrechnung zum 30.09. des Projektjahres
  • Projekt noch nicht begonnen

Die Projekte sollen der Umsetzung des jeweiligen ILE- Konzepts dienen, z.B. durch

  • Unterstützung des bürgerschaftlichen Engagements,
  • Begleitung von Veränderungsprozessen auf örtlicher Ebene,
  • Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit,
  • Verbesserung der Lebensverhältnisse der ländlichen Bevölkerung,
  • Umsetzung von dem ländlichen Charakter angepassten Infrastrukturmaßnahmen,
  • Sicherung und Verbesserung der Grundversorgung der ländlichen Bevölkerung
Aktuelle Infos gesucht?

Im sechsten Newsletter gibt es einen Rückblick auf unsere Klausurtagung im Kloster Kostenz!

Realisiertes Projekt in Langenbach

Damit ist es gedacht für Vereine, Dorfgemeinschaften, Zweck- und Pfarreiengemeinschaften sowie Kommunen. Projektideen wären zum Beispiel Rast- und Ruhemöglichkeiten, Aufwertung von Vereinsräumen, Fitnessparcour, ein „grünes Klassenzimmer“, Blühwiesen, Barrierefreier Zugang, Ausstattung für zentrale Plätze oder öffentliche Räume und vieles mehr.

Die Auswahl der Kleinprojekte erfolgt durch ein Entscheidungsgremium, das sich aus Vertretern regionaler Akteure zusammensetzt.

Rückfragen und Anträge bitte an unser Büro im Kirchdorfer Rathaus.